NICHTS geht über die Liebe - sie verbindet und trägt

  • Beitrag vom: 15 June 2019
  • Autor: k.elsweiler

Schon länger möchte ich einen Artikel über die Liebe schreiben; wohlgemerkt, nicht über Verliebtheit, nicht über Schmetterlinge im Bauch, nicht über Sehnsucht, nicht über ein verzehrendes Feuer, nicht über Sex, nicht über Freundschaft Plus, weder hochgeistig noch nur praktisch.

 

Vielmehr über eine Fähigkeit oder die Bereitschaft zu einer Kraft, die absolute Hingabe erfordert. Zu der wir Menschen - wenn es hochkommt - nur zeitweise oder vorübergehend fähig sind. Zu einem Zustand, der alles zu überwinden vermag, sogar mich selbst.

 

So finden dann meine Worte darüber auch schnell ein Ende, mir geht quasi die Luft aus. Gleichwohl vermag ich, vermutlich wie jeder andere Mensch auch, einem liebevollen Gefühl im direkten Gegenüber Ausdruck zu verleihen. Sei es jemandem, der mir nahe steht, oder auch gar entfernter mit mir verbunden ist. Möglicherweise hängt es von der momentanen Verfassung und/oder von der jeweiligen Kombination ab.

 

Sicher scheint mir die Liebe eine Kraft zu sein, die alles in den Schatten stellt, die beflügelt und die unerschöpflich ist. Eben „göttlich“! Denn dieses Attribut benutzen wir ja schon mal, wenn unser Entzücken unbeschreiblich ist.

 

Den nachfolgenden zeitgemäßen Text in heutigem Deutsch habe ich der ´Guten Nachricht` entnommen. Er bringt es auf den Punkt. Lies ihn mal ganz durch und schaue, was er mit dir macht. Fühle dich hinein in die Liebe und lass dich ein Stück weit von ihr tragen. 

 

Und wenn du glaubst, es gehöre nicht hierher, nicht in ein soziales oder berufliches Netzwerk, möchte ich widersprechen. Mir kommt es mitunter so vor, als ob bei allem beschriebenen Erfolg, beim Werben um finanzielle Gunst, bei steriler seelenloser Analyse, in technokratischer Umgebung es eben vor allem an dieser Liebe untereinander fehlt, an dem Bewusstsein, dass wir Menschen ohne sie nicht existieren können. KHE

 

 

Nichts geht über die Liebe

 

1 Wenn ich die Sprachen aller Menschen spreche

und sogar die Sprache der Engel,

aber ich habe keine Liebe –

dann bin ich doch nur ein dröhnender Gong

oder eine lärmende Trommel.

 

2 Wenn ich prophetische Eingebungen habe

und alle himmlischen Geheimnisse weiß

und alle Erkenntnis besitze,

wenn ich einen so starken Glauben habe,

dass ich Berge versetzen kann,

aber ich habe keine Liebe –

dann bin ich nichts.

 

3 Und wenn ich all meinen Besitz verteile

und den Tod in den Flammen auf mich nehme,

aber ich habe keine Liebe –

dann nützt es mir nichts.

 

4 Die Liebe ist geduldig und gütig.

Die Liebe eifert nicht für den eigenen Standpunkt,

sie prahlt nicht und spielt sich nicht auf.

 

5 Die Liebe nimmt sich keine Freiheiten heraus,

sie sucht nicht den eigenen Vorteil.

Sie lässt sich nicht zum Zorn reizen

und trägt das Böse nicht nach.

 

6 Sie ist nicht schadenfroh,

wenn anderen Unrecht geschieht,

sondern freut sich mit,

wenn jemand das Rechte tut.

 

7 Die Liebe gibt nie jemand auf,

in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere;

alles erträgt sie mit großer Geduld.

 

8 Niemals wird die Liebe vergehen.

Prophetische Eingebungen hören einmal auf,

das Reden in Sprachen des Geistes verstummt,

auch die Erkenntnis wird ein Ende nehmen.

 

9 Denn unser Erkennen ist Stückwerk,

und unser prophetisches Reden ist Stückwerk.

 

10 Wenn sich die ganze Wahrheit enthüllen wird,

ist es mit dem Stückwerk vorbei.

 

11 Einst, als ich noch ein Kind war,

da redete ich wie ein Kind,

ich fühlte und dachte wie ein Kind.

Als ich dann aber erwachsen war,

habe ich die kindlichen Vorstellungen abgelegt.

 

12 Jetzt sehen wir nur ein unklares Bild

wie in einem trüben Spiegel;

dann aber schauen wir Gott von Angesicht.

Jetzt kennen wir Gott nur unvollkommen;

dann aber werden wir Gott völlig kennen,

so wie er uns jetzt schon kennt.

 

13 Auch wenn alles einmal aufhört –

Glaube, Hoffnung und Liebe nicht.

Diese drei werden immer bleiben;

doch am höchsten steht die Liebe. 

 

1. Korinther 13

 

Kontaktdaten: Telefon 0172 8355028 - Email k.elsweiler@gmx.de - Website www.menschkarl.de 

 

Verantwortlich:

Karl-Heinz Elsweiler

In der Luft 48

46485 Wesel

Kontakt:

Telefon: 0049 172 8355028

Email: k.elsweiler@gmx.de


 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Image CAPTCHA
Bitte die Zeichen hier eingeben.